Sonntag, 23. August 2015

Meerschweinchen verstehen: Checkliste für die richtige Urlaubsbetreuung Ihrer Meerschweinchen

Meerschweinchen verstehen: Meerschweinchen Muck im Kräuterkorb


Bild:
Meerschweinchen verstehen -
Meerschweinchen  Muck im Sommer



Hallo liebe Meerschweinchenfreunde,

die Ferienzeit ist da.



Viele Meerschweinchenfreunde verreisen und wollen ihren kleinen Liebling in gute Hände geben.
Doch wie sieht so eine Checkliste aus, was schreibt man alles der „neuen“ Meerschweinchen Pflegerin, was ist wichtig und was ist zu beachten?

In meinem Artikel, will ich dieses Thema behandeln.

Bestandteile dieses Themas sind:

  • Kennenlernen der Urlaubsbetreuung
  • Das Thema Fütterung
  • Die richtige Stallpflege (Einstreu und Heu etc.) was zu beachten ist
  • Die medizinische Versorgung des Meerschweinchens während Ihrer Abwesenheit

Doch nun legen wir los:

Die Urlaubsbetreuung

Am Besten ist, wenn ihr eure zukünftige Pflegekraft zu einem Gespräch und zum Kennenlernen
einladet. Hier wird geklärt, was alles zu beachten ist.

Zudem soll auch die Chemie zwischen der Pflegekraft und den Meerschweinchen stimmen.


Gut ist es, für die Reinigung des Stalls oder des Geheges ein bestimmtes Datum festzulegen.

Dies kann sich nicht nur auf das Säubern von dem Stall beziehen, sondern auch auf andere Arbeiten.
Beispielsweise wird das Saubermachen der Futternäpfe gerne vergessen.

Jedoch etwas Freiraum sollte man der Pflegekraft schon lassen. Es soll ja auch Spaß machen, sich um Ihre hübschen Meerschweinchen zu kümmern.


Fütterung

Wichtig ist meiner Ansicht nach zuerst mal wie gefüttert wird.
Wie häufig, wie oft, was die Tiere essen dürfen oder was lieber vermieden werden soll.


Zu dem Themen Fütterung habe ich schon über meinen letzten Artikel Fütterungstipps für Meerschweinchen im Sommer berichtet.

Stallpflege: - Heu und Einstreu

Doch was ist noch zu beachten, mal von der Ernährung des Meerschweinchens abgesehen?

Ist genug Einstreu und Heu vorhanden?
Muss ich es besorgen oder besorgt das dann die Pflegekraft?

Wenn wir beim Sauber machen sind, ist es wichtig, dass die Futternäpfe oder Trinkflaschen regelmäßig gereinigt werden. Bei Rückständen in den Gefäßen können sich Bakterien bilden und evtl. Verdauungsstörungen die Folge sein.

Welche Reinigungsmittel sollen verwendet werden? Sind diese evtl. zu aggressiv, wenn die Meerschweinchen diese einatmen oder in Kontakt mit ihnen kommen?
Reinigungsmittel sollten auf jeden Fall gut abgetrocknet sein, bevor die Meerschweinchen wieder in Kontakt mit ihnen kommen!

Was muss beim Heu oder Einstreu beachtet werden?


Viele Meerschweinchen weisen eine Einstreuallergie auf.  In diesem Fall wäre zu Strohpellets oder Hanfeinstreu zu raten. Es ist staubfreier und wird deshalb besser von den Tieren vertragen.

Gutes Heu erkennt man an der Farbe, dass es nicht so grau ist. Es ist vom Geruch nicht muffig und nicht abgestanden.

Ebenso ist beim Heu darauf zu achten, dass kein Luzerneheu, wegen zu hohem Calciumgehalt, verwendet werden darf.


Medizinische Versorgung der Meerschweinchen

Ein anderer wichtiger Punkt ist, die medizinische Versorgung der Meerschweinchen.
Dieser untergliedert sich in drei Punkten:

I. Der Tierarzt: 

Hier immer zwei Adressen angeben, falls mal der eine Tierarzt Urlaub hat oder irgendwie ausfällt.

II. Die eigene Erreichbarkeit sicher stellen

Wenn keiner von den Tierärzten zu erreichen ist, seine Nummer hinterlassen.

III. Einrichtung einer medizinischen Notfallapotheke

 

Ich habe immer eine medizinischen Notfallapotheke für meine Meerschweinchen eingerichtet.

Wie kann so etwas aussehen?

Hier habe ich mir einen Mix aus homöopathischen Mitteln, Tees, Verbänden und medizinische Mitteln vom Tierarzt zusammenstellen lassen.

In dem von mir zusammengestellten Notfallkoffer ist immer ein Kamillentee vorhanden.
Dieser ist gut, wenn die Meerschweinchen irgendwelche offenen Wunden oder Hautreizungen haben.

Manche Meerschweinchen trinken auch gerne den Kamillentee, wenn sie Verdauungsstörungen haben. Doch meine rühren ihn nicht mal an. Das ist von Meerschweinchen zu Meerschweinchen ganz verschieden.

Auch wurde mir mal in einer Apotheke geraten den Meerschweinchen Joghurt zu geben.
Ich rate davon ab. Allein der Geruch schreckt die Meerschweinchen schon ab.

Ein Hinweis: Manche medizinischen Produkte, welche der Tierarzt hat, dürfen in Apotheken nicht gehandelt werden. Deswegen ist es manchmal besser, dass man gleich zum Tierarzt geht, als sämtliche Apotheken nach einem speziellen Mittel abzulaufen.

Oft bietet aber auch das Internet das gleiche Medikament an. Hier ist einfach die Recherche wichtig.

Besser ist es, dem Meerschweinchen bei Verdauungsstörungen, Darmbakterien zu geben, die die Darmflora wieder aufbauen.

Da gibt es ein bestimmtes Mittel beim Tierarzt oder im Internet, ein Reptiliengel, welches grünlich aussieht und den Meerschweinchen, zumindest meinen, besonders gut schmeckt.

Die Verdauungsstörungen gehen dann meist nach zwei bis max. drei Tagen zurück.

Wichtig auch hier auf Saftfutter beispielsweise auf Salat oder Gurken verzichten, dass sich die Darmflora wieder regulieren kann.

Des Weiteren sollte in der Notfallapotheke etwas gegen Allergien sein, falls eure Meerschweinchen Allergien haben.

Meine Pfeffer hatte eine Allergie gegen Gräser gehabt. Deswegen hatte ich ein Päckchen voller Ampullen mit einem homöopathischen Mittel, welche ich speziell vom Tierarzt bekam, mit in der Apotheke.

Falls Pfeffer immer zu röcheln begann, gab es eine ganze Ampulle von diesem Mittel. Das hielt dann immer so einen Tag an.

Dann sollte auch ein Mittel gegen einen drohenden Infekt in dem Koffer sein.

Hier habe ich gar nicht lange überlegt und habe mir von meiner Tierärztin ein Antibiotikum verschreiben lassen, dass ich, wenn was mit den Tieren ist, geben kann.

Hier gibt es auf dem Markt eine größere Auswahl, lasst euch hier bitte von eurem Tierarzt beraten.
Es gibt auch schwächere Antibiotika, die bei einer Erkältung ausreichen.


Zusammenfassung:


  • Es sollten immer eine oder gleich zwei Adressen von Tierärzten bereit gestellt werden für die Betreuerin. Wichtig ist jedoch hier den Standardtierarzt zu nennen.
  • Ihre aktuelle Urlaubsadresse oder Ihre Erreichbarkeit sollte gesichert sein
  • Bei der Pflege der Meerschweinchen ist auch wichtig das sie die zukünftige Betreuerin über Gefahrenquellen aufklären, wie beim Auslauf Stromkabel, giftige Pflanzen hochstellen, Einquetschgefahr durch Türen.
  • Eine Notfallapotheke für Ihre Meerschweinchen einrichten und auch den Platz der Betreuerin sagen


Vorschau auf meinen nächsten Artikel:

 

In meinem nächsten Artikel geht es darüber, wie ich Meerschweinchen richtig auf die Reise vorbereite und wie ich sie möglichst stressfrei transportiere.

Bis dahin, Ihnen alles Gute und Ihnen eine schöne Zeit,
Ihre Verena Glock